Weihnacht!

 

Ein Hauch von Zimt und Nelken

der liegt heut in der Luft,

etwas von frischem Tannengrün,

es ist der Weihnachtsduft.

 

Ein leuchten in den Augen,

sie strahlen wie ein Stern,

so sieht man jetzt die Menschen,

Weihnachten ist nicht fern.

 

Man ist bereit zu geben,

und Jedem zu verzeihen,

man lädt auch fremde Menschen

zu einem Lächeln ein.

 

Die Menschen sehen wieder

was wirklich für sie zählt,

ach hätte doch jeder Weihnachten

für jeden Tag gewählt.

 

Dann gäbe es keine Kriege

und keiner wäre allein,

der Frieden wäre auf Erden,

dazu lad ich Dich ein.

 

Ingrid Heuwers

 


Weihnachten!
Knisternde Zweige im Kamin,
Plätzchenduft füllt jeden Raum.
Kinder träumen vom Weihnachtsfest,
können erwarten es kaum.
Glänzende Augen wohin man sieht,
Herzen werden ganz weit.
Wenn die Menschen sich wieder verstehen,
Ja dann ist Weihnachtszeit.

©Ingrid Heuwers

 


Der Weihnachtsengel

 Ein Engel geht von Heim zu Heim
und schaut in jedes Fenster rein.
Er freut sich wenn dort Kerzen brennen
und die Menschen den Sinn von Weihnachten kennen.
Er schaut in die Herzen des Menschenkindes,
ob er dort Liebe und Güte findet.
Da wo die Liebe ist zu Haus,
da teilt er seinen Segen aus.
Er war auch gestern schon bei mir,
es zog Ihn weiter, er wollte zu Dir.
Er bat mich, diesen Spruch Dir zu senden,
erwarte Ihn bitte mit offenen Händen.
Dort legt er seinen Segen hinein,
gib Du ihn weiter, dazu lädt er Dich ein.

©Ingrid Heuwers


Die Weihnachtsmaus

 

Kennst du schon die Weihnachtsmaus,
ich glaub sie wohnt in jedem Haus.
Zur Weihnachtszeit mag sie nicht Speck,
da holt sie dir die Kekse weg.
Egal wo man sie auch versteckt,
sie hat sie immer schnell entdeckt.
Nach Weihnachten, so sieht es aus,
verlässt sie wieder dann das Haus.
Ich leg mal welche auf den Tisch,
ob ich sie dann wohl mal erwisch?


©Ingrid Heuwers


Weihnachtsengel

 

Engel lieben die Weihnachtszeit,
doch sind sie auch sonst gern bereit,
dir beizustehen auf deinen Wegen,
sie bringen täglich dir den Segen,
der dich begleitet hier auf Erden,
damit die Tage leichter werden,
es ist oft schwer ein Mensch zu sein,
doch niemals bist du ganz allein.

©Ingrid Heuwers

 

 

Weihnachtstage!

 

Einsam geh ich durch die Straßen,
in den Häusern helles Licht,
hinter Fenstern und Fassaden,
spürt man meine Sehnsucht nicht.
Kinder gehen lachend weiter,
keiner schaut mich wirklich an,
ob man zu den Weihnachtstagen
einfach wohl mal klingeln kann.


Öffnet man mir frohen Herzens,
sagt komm rein, sei unser Gast,
oder sind das leere Sprüche,
gibt es da nur Stress und Hast.
Bleibt die Tür für mich verschlossen,
in der frohen Weihnachtszeit,
oder stimmt das mit der Liebe,
werden Herzen wirklich weit

©Ingrid Heuwers